Wir sind für Sie da

Unser Anspruch ist eine bestmögliche medizinische Versorgung mit allen diagnostischen Verfahren der modernen klinischen Pathologie. Ein sehr breites Spektrum an modernen morphologischen Verfahren stellen wir für ärztliche, zahnärztliche, ambulante sowie stationäre Einrichtungen zur Verfügung.

Unser Service mit kurzen und schnellen Transportwegen des Fahrdienstes, innovativen Anwendungen für die digitale Auftrags- und Befundkommunikation als auch die stetige Präsenz in Tumorkonferenzen führen zu einer konstanten klinischen Interaktion und wegen des stetigen Kontaktes zu einer hohen Zufriedenheit unserer Zuweiser.

Leiche im Keller? 

"Nicht mehr" müssen wir wohl an dieser Stelle antworten...

... denn seit unser Labor 1951 als  gerichtsmedizinische Sektionsabteilung gegründet wurde, hat sich in unserer Unternehmensgeschichte einiges verändert.
Werfen Sie doch einen Blick auf unsere Timeline im Anschluss, um mehr über uns zu erfahren. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2018
  • Pathologie Trier schließt sich dem Sonic Healthcare Verbund an.
 
2017
  • Einstellung des Facharztes für Pathologie Herrn Dr. Toth
  • Ausscheiden von Frau Donata Grimm - Fachärztin für Pathologie
2016
  • Einstellung einer neuen Assitenzärztin Frau Chiara Ciamaronei
  • Ausscheiden von Frau Dr. med. S. Feiden
  • Einstellung von Assistenzärztin:
    Frau Dr. med. C. Liewen
  • Einstellung von Herrn Prof. Dr. med. A. Bardosi, Facharzt für Pathologie und Neuropathologie
  • Vorzeitiges Ausscheiden von Assistenzärztin Frau Ciara Ciamarone
2015
  • Erfolgreiche Ausbilldung der Assistenzärztin  Frau Donata Grimm zur Fachärztin für Pathologie
  • Einstellung eine neuen Assistenzarztes, Herr Mathias Esser
  • Ausscheiden von Assitensärztin und Fachärztin für Gynäkologie Frau Dr. med. Britt Döring
2014
  • Reakkredetierung des MVZ
2013
  • Erfolgreiche Fachbegutachtung nach DIN EN ISO/IEC 17020:2012
  • Ausscheiden von Herr Prof. Dr. med. C. Poremba
  • Einstellung der Assistenzärtinnen Frau D. Grimm & Frau S. Simic
  • Einstellung des Facharztes für Pathologie Herrn Dr. med. R. Kemmerling
2012
  • Ausscheiden von Frau Dr. med. Simone Bertz
  • Ausscheiden von Herr & Frau Dr. med. Knöß
  • Rücktritt aus der Geschäftleitung von Herrn Dr. med. Biochem. K. Hinkeldey
  • Umzug von der Max-Planck-Str. 18-20 in die neu errichteten Räumlichkeiten in der Max-Planck-Str. 5 auf dem Petrisberg
2011
  • Einstellung Facharzt Dr. med. C. Dierkes
  • Akkreditierung des ZHZMD Trier nach DIN EN ISO/IEC 17020:2004
  • Eröffnung des Standortes Düsseldorf im Marienkrankenhaus Düsseldorf
  • Einstellung Fachärztin für Neuropathologie Dr. med. S. Feiden
  • Einstellung von Frau Britt Döring (Fachärztin f. Gynäkologie) zur Ausbildung Fachärztin für Pathologie
  • Einstellung der Assistenzärtin Frau Sara Müller
2010
  • Facharztweiterbildungsassistent S. Thal
 
2009
  • Frau Dr. med. Martina Knöß wird zur Oberärztin des ZHZMD Trier ernannt
  • Ausscheiden von Frau Dr. Sebestyén
  • Facharztweiterbildungsassistentin Dr. med. Simone Bertz
  • Frau Dr. med. Martina Knöß wird nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung in unserem Hause Fachärztin für Pathologie sie verbleibt als angestellte Oberärztin im ZHZMD Trier
  • Herr Dr. med. Burg scheidet wunschgemäß aus der Geschäftsführung und damit aus dem MVZHZMD Trier vollständig aus
2008
  • Rezertifizierung im Rahmen des Brustzentrums des Mutterhauses der Borromäerinnen
  • Erweiterung des Zentrums für Histologie, Zytologie und Molekulare Diagnostik durch Herrn Prof. Dr. med. C. Poremba ab 01. Juli 2008
  • Facharztweiterbildungsassistentin Dr. med. T. Sebestyén
  • Facharztweiterbildungsassistentin I. Rittner
2007
  • Facharztweiterbildungsassistent Dr. med. P. Knöß
  • Umzug der Praxis auf den Petrisberg am 26. Mai 2007 in unser neues "Zentrum für Histologie, Zytologie und Molekulare Diagnostik"
2005
  • Erweiterung der Gemeinschaftspraxis durch Dr. med. J. Burg
  • Erweiterung der Gemeinschaftspraxis durch Prof. Dr. med. V. Krenn
2004
  • Erste Facharztausbildungsassistentin Fr. Dr. Knöß
  • Teilzertifizierung des Institutes im Rahmen des Brustzentrums des Mutterhauses der Borromäerinnen gemäß ISO 9001:2000 seit dem 14.12.20032004
  • Ausscheiden von Frau Dr. med. Simone Bertz
  • Ausscheiden von Herr & Frau Dr. med. Knöß
  • Rücktritt aus der Geschäftleitung von Herrn Dr. med. Biochem. K. Hinkeldey
  • Umzug von der Max-Planck-Str. 18-20 in die neu errichteten Räumlichkeiten in der Max-Planck-Str. 5 auf dem Petrisberg
2001
  • Ausscheiden von Prof. Dr. med. Mäusle
  • Neuaufnahme von Dr. med. Dipl.-Med. M. Otto
  • Etablierung der Abteilung für Molekularpathologie des Zentrums für Rheumapathologie der WHO in Mainz (Prof. Dr. Dr. Kriegsmann)
2000
  • Ausscheiden von Dr. med. U. Uhl
  • Neuaufnahme von Prof. Dr. med. Dr. phil. J. Kriegsmann
 
 
 
1994
  • Umzug der Praxis in die Moltkestrasse
1992
  • Erweiterung der Gemeinschaftspraxis Prof. Dr. med. E. Mäusle, Dr. med. U. Uhl durch  Dr. med. K. Hinkeldey
1986
  • Ausscheiden von Dr. med. H. König
1984
  • Erweiterung der Gemeinschaftspraxis Dr. med. H. König, Prof. Dr. med. E. Mäusle durch Dr. med. U. Uhl
1978
  • Umzug ins Gesundheitsamt in der Paulinenstrasse
1977
  • Gründung der Gemeinschaftspraxis Dr. König  und Prof. Dr. med. E. Mäusle
1969
  • Medizinaluntersuchungsamt in der Maximinaacht
1964
  • 1964 – 1968   Selbständig im Echternacher Hof als niedergelassener Pathologe
 

Dr. Med. H. König

Den Grundstein zu unserem Institut legte Dr. med. H. König, als er 1951 die Gerichtsmedizinische Sektionsabteilung im Augustinerhof gründete. 

 

 

Schild Dr. Med. H. König sw

* Zitat: Rudolf Virchow (1821 - 1902)